Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

"You are in a place of indifference"

Space, Installation, Performance, Perception and Movement in Contemporary Art and Art Theory

Jeanne Silverthorne, Hanging Light Bulb, 2012/Splat, 2014/Dolly, 2014 Foto: Michael Pelitz

 

Auftakt am 29.10.2015 um 18:30 Uhr

Artist's Talk: Sabine Flach mit Jeanne Silverthorne in der Galerie Zimmermann-Kratochwill

1. NachwuchsforscherInnen-Tagung der Professur für Moderne und Gegenwartskunst
WANN: 30.10.2015, 10:00 Uhr und 31.10.2015, 11:00 Uhr
WO: Galerie Zimmermann-Kratochwill

TeilnehmerInnen: Bianca Bachmann (Uni Graz, Düsseldorf), Noit Banai (Wien), Nicolas de Oliveira und Nicola Oxley (London), Elke Fleischer (Uni Graz), Bettina Landl (Uni Graz), Nadine Marker (Uni Graz/Berlin), Katrin Münzer (Uni Graz), Anita Pieber (Uni Graz),Gerhard Scharbert (Berlin), Jeanne Silverthorne (NYC), Elisabeth Saubach (Uni Graz), Doris Stadler (Uni Graz), Joana Theuer(Uni Graz), Christina Töpfer (Uni Graz), Karoline Walter (Uni Graz).

 

Raumkunst hat Konjunktur - wie kaum eine andere Kunstgattung haben die Installation und raumbezogene Performances in den letzten 50 Jahren das Feld der Künste und der Theorie dominiert. Paradigmatisch stehen Raumkünste für solche Kunstformen, die sich klassischen Gattungsgrenzen entziehen, um somit ganz eigenständige Präsentationsweisen zu etablieren, deren Erscheinungsweisen in einer Konvergenz von inszeniertem und realem Raum zu suchen sind oder aber die klassischen Gattungsgrenzen zwischen statischen und bewegten Künsten aufgehoben werden. Die Installation, die raumbezogene Performance, die erweiterte Skulptur - alle diese Kunstformen eint die markante Bezugnahme auf Raum, der durch das Kunstwerk selbst überhaupt erfahrbar und dessen Wahrnehmung zugleich transformiert werden soll. Die Perspektive der Tagung wird es sein, die Relevanz von Ästhetik, Aisthesis und Medien zur umfänglichen Erklärung und theoretischen Fundierung von Raumvorstellungen und -empfindungen sowie der Interdependenz zu Sinneswahrnehmungen in der Gegenwartskunst zu verdeutlichen sowie auf die enge Verbindung der Kunstform der Installation mit Verkörperungsprozessen zu fokussieren. Die Vortragenden der Tagung untersuchen mit ihren Abschlussarbeiten eine der zentralen und bedeutendsten Kunstgattungen des 20.Jahrhunderts. Für die jeweiligen Themen der Masterarbeiten und Dissertationen wurde von allen Referentinnen eigenständig ein je spezifischer Zugang zu dieser Kunstform erarbeitet: eint alle Referentinnen der Zugriff auf eine/einen konkrete/konkreten Künstlerin/Künstler und ein oder mehrere Kunstwerke, werden sodann mit je speziellen kunstwissenschaftlichen Terminologien und methodischen Zugriffen die Kunstwerke sowohl historisch als auch systematisch in neue wissenschaftliche Zusammenhänge gebracht.

 

Konzeption: Univ.-Prof. Dr. Sabine Flach
Organisation: Univ.-Prof. Dr. Sabine Flach, Dr. Mira Fliescher, Karl Zimmermann
Tagungssprachen: Deutsch und Englisch

Kontakt: Mag. Ursula Winkler
E-Mail: u.winkler(at)uni-graz.at
Telefon: +43316/380-2401

 

Wir danken sehr herzlich unserem Kooperationspartner, der Galerie Zimmermann und Kratochwill!

 

 

Kontakt

Universitätsplatz 3/II 8010 Graz
Mag. Ursula Winkler Telefon:+43 (0)316 380 - 2401

Downloads

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.